Verleihung einer Grundgesetztafel

Übergabe einer Grundgesetztafel an die Klasse 10c der Ida Ehre Schule

Am Freitag, d. 21.05.2021, wurde in der Aula wieder deutlich, dass gesellschaftliches Engagement durch kulturelle Bildung im Selbstverständnis der Ida Ehre Schule eine zentrale Rolle spielt.

Drei Vertreterinnen des Soroptimist International (SI, Soroptimist International Club Hansestadt Hamburg), eine der weltweit größten Service-Organisationen berufstätiger Frauen, die mit der Handlungsmaxime „Bewusstmachen – Bekennen – Bewegen“ u.a. für die Gleichberechtigung von Frauen und für bessere Bildungschancen für alle streitet, besuchten die Klasse 10c der Ida Ehre Schule.

Für den SI stellt das Grundgesetz eine zentrale Säule dar, um ihren Zielen näher zu kommen. Daraus ist die Idee entstanden, die Artikel des Grundgesetzes im Stadtbild auf Tafeln sichtbar zu machen.

Auf der Suche nach einem passenden Ort für die Verleihung der ersten Grundgesetztafel stießen die Mitglieder des SI auf die Bertini-Preis-Gewinner*innen der Klasse 10c, die mit ihrem Theaterstück „Wir wären alle nicht hier“ ebenfalls großes gesellschaftliches Engagement gezeigt und zum Wertschätzen einer offenen Gesellschaft beigetragen haben.

An der klasseninternen Veranstaltung nahmen – mit großem Abstand – die Vertreterinnen des SI, Schulleiterin Nicole Boutez und Hansjürgen Menzel-Prachner vom Ida Ehre Kulturverein teil. Nach einer Begrüßung und Einführung in das Programm durch den Schüler Benjamin Schnackenburg wurde zunächst ein Ausschnitt aus „Wir wären alle nicht hier“ auf der Leinwand gezeigt. Im Anschluss präsentierte die 10c einen ergreifenden Ausschnitt aus „Draußen vor der Tür“ von Wolfgang Borchert, der die Mitschüler*innen und die Gäste in seinen Bann zog (Leitung: Timo Gerdes). Nach einem überraschenden Übergang, der ans unsichtbare Theater angelehnt war, folgte eine fulminante Performance des ABBA-Klassikers „Mamma Mia“ (Leitung: Thomas Bischoff).

Fotos: Anja-D. Schacht und S. von Hase

Die beeindruckten Gäste, zunächst Frau Boutez und Herr Menzel-Prachner, würdigten die Arbeit der Klasse und ihres Klassenteams. Im Anschluss übergab Frau Holm vom SI einer Schülerin und einem Schüler feierlich die erste Grundgesetztafel.

Es wurden auch schon erste Ideen diskutiert, wo ein geeigneter Ort wäre, die Tafel anzubringen.

Weitere Infos können Sie dem Pressetext des SI entnehmen.

Distant Composing – Musik aus der Ferne

…trotz Corona machen wir weiter Musik und möchten euch einladen, unsere Kompositionen und die Gedanken, die wir uns dazu gemacht haben, kennen zu lernen. Die Oberstufenband.

Coda

Von Carla Wehlmann und Jada Safi

Hier gibt’s Infos zu unserer Komposi-tion.

Coda – Carla Wehlmann und Jada Safi

——————————————————————————————————————–

Freeze

von Nuri Beverungen

Interessiert in UK-Drill-Tracks? Dann ist der Song „Freeze“ mit dunklen Klavier-melodien und tiefen Bässen genau das Richtige für Sie!

Freeze – Nuri Beverungen

——————————————————————————————————————–

Paper Castles

Von Kassidy Noack und Filip Jovanovic

Wenn unser Song eine Geschichte wäre, dann würde sie so aussehen. Für Musiker und Musikerinnen, die den Song nachspielen möchten: Hier finden Sie eine ausführliche Erläuterung zum Song und sogar die Changes!

Paper Castles – Kassidy Noack und Filip Jovanovic

——————————————————————————————————————–

von Marlene Krömer und Eva Maiberger

Als Beilage gibt´s noch ein Gedicht,

zwar nicht so toll wie das Hauptgericht,

aber recht sympathisch, kurz und schlicht.

Corontag – Marlene Krömer und Eva Maiberger

——————————————————————————————————————–

Die Kompositionen wurden im Distanzunterricht mithilfe eines Online-Sequenzer-Programms erarbeitet.

Ein besonderes Frühlingsfest 2021 – digitale Kunst- und Kalligraphie-Ausstellung

         

          Ein besonderes Frühlingsfest 2021——

          digitale Kunst- und Kalligraphie-Ausstellung

Sehr geehrte Damen und Herren,

女士们、先生们,

Ein Frohes Neues Jahr! 

Mit dem 12. Februar hat das Chinesische Neujahr begonnen! Die Feiertage dauern traditionell bis zum 26. Februar. 

Wir befinden uns nun im Jahr des Büffels (牛niú). Auch wenn das gewohnte Fest der Chinesisch-Fachschaft in der Schulaula ausfällt, möchten wir nicht ganz auf die Feierlichkeiten verzichten und eine digitale Kunst- und Kalligraphie Ausstellung abhalten.

Hier sind die Kunstwerke von den Schüler*innen zu sehen, die Chinesisch in unserer Schule lernen. Mit Fantasie und Können bringen sie die Ochsen, Büffel oder Rind aus ihrer Vorstellung auf die digitale Ausstellungswand. Die Werke können Sie unter … bewundern. Viel Vergnügen!

从2月12日开始,世界华人开始了2021春节的庆祝,迎接一个吉祥的、健康的牛年。有“牛”就牛气冲天,就干劲十足。

以往我们Ida-Ehre Schule 学校中文专业的学生们都会以一台丰富的晚会来与来宾共庆佳节。但是由于新冠疫情我们不得不放弃这一形式,但是我们现在则用一个“迎新年书法绘画艺术展”来庆祝,这个同样会表达我们迎接新春的喜悦与祝福!

我们希望这些来自不同年级“牛”的作品给您带来美好、欢快的心情。

Mit freundlichen Grüßen

Lehrer und Schüler des Faches Chinesisch

Klimaschutztag

Im Rahmen unserer Klimaschulaktivitäten, haben einige Klassen an einem Klimaschutz-Projekttag teilgenommen, den die Hamburger Klimaschutzstiftung zur Zeit im Online-Format für Klassen anbietet. So können wir auch im Distanzunterricht auf spannende Weise an unserem Schwerpunktthema arbeiten.
Ava S. aus der 6b berichtet:

Der Klima-Tag

Unsere Videokonferenz mit der Hamburger Klimaschutzstiftung am 4.2. war sehr interessant und lehrreich. Wir haben besprochen, was das Wetter, das Klima, die Klimazonen usw. sind und was das Klima für Auswirkungen auf uns Menschen, Tiere und auch Pflanzen hat. Ein Beispiel: Die Eisberge schmelzen und der Lebensraum für Pinguine und Eisbären wird kleiner und kleiner. Dann haben wir auch mehr zu CO2 erfahren, das ist die Abkürzung für Kohlenstoffdioxid. Zuviel CO2 ist schädlich für die Welt, weil es ein Treibhausgas ist, das zur globalen Erderwärmung führt. Das CO2 könnten zum Beispiel die Bäume aufnehmen und umwandeln, aber die werden gefällt.

Was man gegen die Erderwärmung machen kann?

  • Weniger fliegen
  • Mehr Fahrrad und weniger Auto fahren
  • Mehr Bio und weniger Fleisch essen
  • Weniger Strom verbrauchen

Mir hat der Workshop sehr viel Spaß gemacht und ich kann ihn nur weiterempfehlen.

Ava aus der 6b

Corona-Infos (aktualisiert 14.05.2022)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Alle wichtigen Fragen rund um das Thema Corona können auf der Hamburg-Seite (auch in verschiedenen Sprachen) abgerufen werden.

Nehmen Sie bitte auch den neuen Musterhygieneplan (31. Fassung, gültig ab 16. Mai 2022) zur Kenntnis .

Derzeit kommt es in Hamburg zu vielen Infektionen. Teilweise werden auch Kontaktpersonen durch das Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt. Bitte leiten Sie die Mail des Gesundheitsamtes über das Ende der Quarantäne und/oder das negative Testergebnis, wenn Ihr Kind freigetestet wurde, an das Schulbüro weiter:

Unter dem folgenden Link können Sie die Regelungen zum Vorgehen bei der Anordnung von Isolation bei bestätigten Corona-Infektionen bzw. Quarantänen bei Kontaktpersonen nachlesen.

Alle Schülerinnen und Schüler werden zwei Mal in der Woche getestet, Ausnahmen gelten für geimpfte und genesene Schüler*innen.

Die Kantine ist ab Schuljahresbeginn wieder geöffnet und bietet warme Speisen an.

Beachten Sie unbedingt die Regelungen für Reiserückkehrer*innen:

“Alle Reisenden müssen sich nach Rückkehr aus den Ferien und vor Betreten der Schulen selbstständig über die geltenden Infektionsschutzregelungen informieren. Die jeweils geltenden Regelungen sind strikt einzuhalten.” (Quelle: Musterhygieneplan, 28. Fassung, gültig ab 04.04.2022)

Zuständig: Jede Einzelperson

Die letzten Info-Briefe der Schulleitung finden Sie hier (13.01.), hier (16.02.2021) und hier (23.02.2021), Schreiben der Schulleitung vom 12.05.2021 (17.05.2021).

In der Schule stehen CO² Ampeln zur Verfügung, um das Lüften zu unterstützen.

Infos finden Sie auch auf der Webseite der BSB (https://www.hamburg.de/bsb/)

Auf der Internetseite der Schulbehörde finden Sie diese Hinweise auch in weiteren Sprachen (u.a. auf Englisch, Türkisch, Französisch, Arabisch, Farsi,…): https://www.hamburg.de/bsb/14263390/infografiken

Streitschlichter*innen

Konflikte gibt es überall, wo Menschen zusammen kommen, auch in Schulen. Ist es bei einem festgefahrenen Streit zwischen Kindern immer nötig, dass Erwachsene helfen müssen?

Nein.

An der Ida Ehre Schule werden Schüler*innen im Streitschlichter*innenprogramm ausgebildet und unterstützen jüngere Schüler*innen bei der Lösung von Konflikten. Wie genau das geht, erfährt man im folgenden Video.

Die erfolgreiche Arbeit unserer Streitschlichter*innen ist auch dem Ida Ehre Kulturverein nicht entgangen, der die engagierten Jugendlichen mit dem Ida Ehre Kulturpreis ausgezeichnet hat.

Auch für 2021 und 2022 als Klimaschule ausgezeichnet!

Die Ida Ehre Schule ist seit zwei Jahren Klimaschule und nun wurden wir auch für die nächsten beiden Jahre als Klimaschule ausgezeichnet! Der Klimaschutzplan gibt Auskunft über den Stand der Dinge. Vieles ist angeschoben, manches schon erreicht und es gibt noch genug zu tun.
Als nächste konkrete Schritte haben wir uns vorgenommen, dass ab 2021 Einwegpfandflaschen vollständig aus dem Schulbild verschwinden. Außerdem soll es einmal im Halbjahr eine Earthweek geben, in der alle sich besonders klimafreundlich verhalten. Ursprünglich war ein Earthday pro Monat geplant, der Schüler*innenrat hat sich für eine Earthweek entschieden, damit die Aktion nicht so leicht übersehen werden kann. Auch die Klima AG, in der Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen gemeinsam Projekte planen und koordinieren, wird ihre Arbeit aufnehmen.
Die Umbaumaßnahmen in Haus 1 in der Bogenstraße stehen kurz vor den konkreten Planungen – auch hier wird Klimaschutz ein wichtiges Anliegen sein.

Infos zu den Abschlüssen Jg. 9 und 10

In dieser Präsentation finden Sie alle wichtigen Fragen zu den Abschlüssen ESA (Erster Allgemeinbildender Schulabschluss) und MSA (Mittlerer Allgemeinbildender Schulabschluss), die in Jahrgang 9 bzw. Jahrgang 10 erreicht werden können.

Haben Sie Fragen, die in der Präsentation nicht beantwortet werden konnten?

… dann schreiben Sie mir bitte eine email an :

oder besuchen meine „Fragestunde“ per Videokonferenz am

Donnerstag, den 26.11.2020, von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter folgendem Einladungslink:

https://ida-iserv.de/iserv/public/videoconference/HzmQdd8vFF4m4SBqpUXjbd

Veranstaltung mit Ibrahim Arslan

Gleich am ersten Schultag nach den Herbstferien durften wir Ibrahim Arslan als Gast in unserer Aula begrüßen. Ibrahim Arslan ist Opfer und Überlebender eines rassistischen Brandanschlags in Mölln 1992. Neonazis hatten das Haus der Familie Arslan angezündet und Yeliz Arslan (Schwester von Ibrahim Arslan), Ayşe Yılmaz (Cousine von Ibrahim Arslan) und Bahide Arslan (Oma von Ibrahim Arslan) dabei ermordet. Mit einer Dokumentation, einem Vortrag und dem persönlichen Gespräch setzten wir uns gemeinsam mit Ibrahim Arslan mit der Kontinuität rassistischer und antisemitischer Gewalt in Deutschland von den 1980er Jahren bis heute auseinander. Im Mittelpunkt stand dabei die Perspektive der Betroffenen. #saytheirnames 
Teilnehmen durften an der Veranstaltung drei Klassen aus Jahrgang 10.

Über die folgenden Links finden Sie weitere Informationen zu dem Brandanschlag von Mölln. Für den Inhalt ist nicht die Ida Ehre Schule verantwortlich, sondern die jeweils im Impressum genannten Personen.

https://gedenkenmoelln1992.wordpress.com/

www.derzweiteanschlag.de

www.nsu-tribunal.de