Corona-Infos (aktualisiert 12.01.2022)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Alle wichtigen Fragen rund um das Thema Corona können auf der Hamburg-Seite (auch in verschiedenen Sprachen) abgerufen werden.

Beachten Sie unbedingt die Regelungen für Reiserückkehrer*innen:

Regeln für Reiserückkehrerinnen und -rückkehrer – Schülerinnen und Schüler

Seit August 2021 gilt in der Freien und Hansestadt Hamburg folgende neue Regelung für Reiserückkehrer*innen:

·         Personen, die aus dem Ausland zurückkehren, dürfen innerhalb der ersten zehn Tage nach ihrer Rückkehr nur dann das Schulgelände betreten oder an schulischen Veranstaltungen teilnehmen, wenn sie einen negativen Testnachweis vorlegen. Das gilt auch für Schülerinnen und Schüler unter 12 Jahren und auch nach Rückkehr von Verwandtenbesuchen.

Als Testnachweise gelten:

·         ein negatives Schnelltestergebnis oder

·         ein negatives PCR-Ergebnis…

… jeweils eines anerkannten Testzentrums (auch aus dem Ausland). Ausgenommen von dieser Neuregelung sind Geimpfte und Genesene. Grundsätzlich sollten alle Reisenden sich vor der Reise über die einschlägigen Regelungen informieren, insbesondere auch über die Quarantäneregelungen für die Rückkehr aus Hochrisiko- und Virusvariantengebieten unter Reisen, z.B. hier. Dies ist insbesondere angesichts der neu aufgetretenen Omikron-Virusvariante von Bedeutung. Nach Rückkehr aus einem Virusvariantengebiet dauert die Quarantäne nach einem Aufenthalt grundsätzlich 14 Tage. Diese muss von allen Reisenden eingehalten werden.

Auch für Geimpfte bestehen keine Ausnahmen, und keine Möglichkeit zur Verkürzung der Quarantäne.

Unter diesem Link finden Sie das Formular für Reiserückkehrer*innen.

Alle Hamburger Schulen werden nach den Weihnachtsferien an den ersten drei Schultagen im Januar morgens verbindliche Schnelltestungen einplanen. Sollten Schülerinnen und Schüler es nach einem Auslandsaufenthalt nicht schaffen, ein Testzentrum aufzusuchen, kann der erforderliche Schnelltest in der Schule zu Schulbeginn unter Aufsicht durchgeführt werden.

Bitte nehmen Sie unbedingt die Hinweise zum Umgang mit u.a. Erkältungssymptomen zur Kenntnis, die Sie hier oder durch einen Klick auf das Bild finden.

Alle Schülerinnen und Schüler werden zwei Mal in der Woche getestet. Ab dem 13.12. werden alle Schülerinnen und Schüler drei Mal in der Woche getestet. Die Kantine ist ab Schuljahresbeginn wieder geöffnet und bietet warme Speisen an.

Nehmen Sie bitte auch den Musterhygieneplan (22. Fassung, gültig bis 16. Januar 2022) und den neuen Musterhygieneplan (24. Fassung, gültig ab 17. Januar 2022) zur Kenntnis . Für alle gilt weiterhin die Maskenpflicht in den Schulgebäuden und die Vorgaben für die persönliche Hygiene (gründliches Händewaschen bzw. Desinfizieren, nicht ins Gesicht fassen etc.).  

Wer sich im Schulgebäude aufhält, muss eine medizinische Maske tragen, denn die ansteckenden Virusvarianten bleiben eine Gefahr, gegen die medizinische Masken einen guten Schutz bieten. Ausnahmen von der Maskenpflicht gibt es beim Essen in der Schulkantine, auf dem Schulhof, beim Sport, auf dem Außengelände der Schule und bei Klassenfahrten außerhalb von Gebäuden.

Diese Übersicht weist die Zugänge zur Schule und die Pausenbereiche aus:

Unbedingt zu beachten sind auch die beiden folgenden Punkte:

  1. Die Präsenzpflicht bleibt bis zum 01.10.2021 ausgesetzt.
  2. Für alle Schüler*innen, die am Präsenzunterricht teilnehmen, gilt seit dem 06.04. die Verpflichtung, die von der Schule bereitgestellten Schnelltests durchzuführen. Alle Informationen zur Schnelltestpflicht finden Sie in diesem Schreiben vom 01.04.2021. Bitte lesen Sie dieses genau durch!

Die letzten Info-Briefe der Schulleitung finden Sie hier (13.01.), hier (16.02.2021) und hier (23.02.2021), Schreiben der Schulleitung vom 12.05.2021 (17.05.2021).

Folgende weitere Infos zur Ausgestaltung des Unterrichts nehmen Sie bitte zur Kenntnis:

  • Für Klausuren und die Durchführung von Prüfungshandlungen kann das Erscheinen in der Schule angeordnet werden. Hierfür muss die Schülerin/ der Schüler auch entsprechend der Informationen aus dem Schuljahresanfangsbriefs getestet sein.
  • Alle Schulbeschäftigten und alle Schüler*innen müssen eine medizinische Maske tragen. 
  • Personen, die sich vor der Rückkehr von einer Reise nach Deutschland in einem vom Robert-Koch-Institut (RKI) festgelegten Risikogebiet, Hochinzidenzgebiet oder einem Virusvariantengebiet aufgehalten haben, dürfen die Schule nur betreten, wenn sie die jeweils gültigen Quarantäneregelungen erfüllen. Die Gebiete werden regelmäßig aktualisiert auf den Seiten des RKI unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html veröffentlicht. Die jeweils geltenden Quarantäneregelungen für die Freie und Hansestadt Hamburg sind hier veröffentlicht: https://www.hamburg.de/coronavirus.

In der Schule stehen CO² Ampeln zur Verfügung, um das Lüften zu unterstützen.

Infos finden Sie auch auf der Webseite der BSB (https://www.hamburg.de/bsb/)

Auf der Internetseite der Schulbehörde finden Sie diese Hinweise auch in weiteren Sprachen (u.a. auf Englisch, Türkisch, Französisch, Arabisch, Farsi,…): https://www.hamburg.de/bsb/14263390/infografiken